Lovelys4you - der 1. Monat


Die ersten 30 Tage

Am Freitag, dem 13. Oktober, ging es los. Die ersten LovelysBoxen wurden während des Gala-Abends auf der Infa 2017 präsentiert. Was ist seit dem passiert? Konnten wir unsere Vorhaben durchführen? Wie geht es weiter?

Eines vorab: Unsere Ziele und Erwartungen wurden bei weitem übertroffen!

Wie alle Gründer oder Projektentwickler haben wir uns vor der Umsetzung des LovelyStartups detailliert Gedanken gemacht und einen Business-Plan erstellt. Wir dachten, dass wir für die ersten 180 Tage ein sehr ambitioniertes Programm geplant hätten. Jetzt ist genau 1 Monat vergangen, und unsere Planung ist bereits komplett überholt. Wir haben einfach nicht mit der Dynamik und den Synergien eines funktionierenden Netzwerkes gerechnet.

Nur dadurch konnten wir als Aussteller auf der Infa 2017 teilnehmen. Unsere Kundenbefragung so innerhalb von 10 Tagen mit einem Vielfachen der Planvorgaben abschließen. Nun haben wir aussagekräftige Ergebnisse auf Basis von 1.000 Meinungen. Wir wissen bereits jetzt sehr genau, wie die Produktidee ankommt. Wer unsere Zielgruppen sind. Wovon Kaufentscheidungen abhängen. Und natürlich auch, wie die LovelysBoxen bewertet werden. Der vielleicht wichtigste Baustein ist schon jetzt vorhanden.

Ein weiterer Baustein sollte die Entwicklung von skalierbaren Konzepten sein. Die geplanten Zeitfenster haben wir auch hier gesprengt. Die Ideen zu der Lovelys KreativBox und der Lovelys GivingBox haben uns regelrecht angesprungen. Einige konstruktive Gespräche und besonders die Inspirationen des 6. Hannoverschen Marktplatzes waren völlig überraschende Auslöser. Es ist doch immer wieder gut, dass es keine Zufälle gibt.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Partnern, Netzwerkern und Initiatoren. Wir freuen uns auf die vielen Gespräche der nächsten Wochen und werden über die kommenden Ereignisse berichten.